Ausgaben für medizinische Masken können sich steuerlich auswirken

  • Beitrags-Kategorie:CoronaSteuern

Krankheitskosten können als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden. Damit sich außergewöhnliche Belastungen steuermindernd auswirken, muss die sog. zumutbare Eigenbelastung überschritten werden. Diese ist unterschiedlich hoch und richtet sich nach dem Einkommen, dem Familienstand und der Anzahl der Kinder. Das Finanzamt erkennt z. B. Ausgaben für Zahnersatz, Brillen, Kuren oder orthopädische Hilfsmittel an. Auch Kosten für medizinische Masken, die wegen der Corona-Pandemie gekauft wurden, können geltend…

WeiterlesenAusgaben für medizinische Masken können sich steuerlich auswirken

Bundesfinanzministerium zur Abgrenzung zwi-schen Geldleistung und Sachbezug

  • Beitrags-Kategorie:Steuern

Mit dem Gesetz zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften wurden die Regelungen zu Sachbezügen verschärft. Die Finanzverwaltung bezieht in ihrem Schreiben vom 13. April 2021 umfangreich Stellung zur Abgrenzung zwischen Geldleistung und Sachbezug. In dem Schreiben werden die Grundsätze zur Abgrenzung zwischen Geldleistung und Sachbezug aufgeführt. Die neuen Regelungen werden ausführlich dargestellt und anhand von Beispielen verdeutlicht. Durch die neue…

WeiterlesenBundesfinanzministerium zur Abgrenzung zwi-schen Geldleistung und Sachbezug

Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit im Wandel

  • Beitrags-Kategorie:Steuern

06. Mai von 16:30 bis 17:30 Uhr Hauptgäste für das Thema „Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit im Wandel“ sind Bettina Schmauder und Sebastian Koos. Bettina Schmaude ist Präsidentin des Bund der Selbständigen Baden-Württemberg und Trägerin der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. In ihrem Unternehmen, der Schmauder & Rau GmbH steht sie für nachhaltiges Handeln. Sebastian Koos ist Juniorprofessor für Corporate Social Responsibility im Fachbereich für Politik- und Verwaltungswissenschaften. Er…

WeiterlesenUnternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit im Wandel

Spenden an gemeinnützige Organisationen

  • Beitrags-Kategorie:Steuern

Allgemeines:Spenden können in der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben eingetragen werden. Seit 2019 erfolgt die Eintragung in der Anlage Sonderausgaben. Die Spenden dürfen bis zu 20 % der Einkünfte betragen. Bei Überschreitung können die Spenden durch einen Spendenvortrag ins Folgejahr übernommen werde.Voraussetzung für die steuerliche Anerkennung der Spenden ist, dass Sie keine Gegenleistung erhalten und die Organisation gemeinnützige, wohltätige oder kirchliche Zwecke verfolgt. Sollten Sie sich unsicher sein,…

WeiterlesenSpenden an gemeinnützige Organisationen

Sofortabschreibung für bestimmte digitale Wirtschaftsgüter

  • Beitrags-Kategorie:CoronaSteuern

Der Bund und die Länder wollen eine sofortige Abschreibung bestimmter digitaler Wirtschaftsgüter rückwirkend zum 01.01.2021 ermöglichen. Hintergrund: Nach aktueller Rechtslage können die Anschaffungs- oder Herstellungskosten geringwertiger Wirtschaftsgüter bis zu einem Betrag von 800 € netto sofort abgeschrieben werden. Eine Abschreibung über die Nutzungsdauer des Wirtschaftsguts über mehrere Jahre ist nicht erforderlich. Bund Länder-Beschluss: Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben der Bund und die Länder am 19.01.2021 beschlossen,…

WeiterlesenSofortabschreibung für bestimmte digitale Wirtschaftsgüter

Billigkeitsregelungen im Spenden- und Gemeinnützigkeitsrecht

  • Beitrags-Kategorie:CoronaSteuern

Das Bundesfinanzministerium hat die Anwendung seiner aufgrund der Corona-Krise getroffenen Billigkeitsregelungen im Bereich des Spenden- und Gemeinnützigkeitsbereichs auf den 31.12.2021, d. h. um ein Jahr verlängert. Hintergrund: Im April und Mai 2020 hatte das BMF den Spendenabzug erleichtert, wenn Steuerpflichtige zugunsten Betroffener der Corona-Krise gespendet haben; außerdem hatte es das BMF bei gemeinnützigen Vereinen nicht beanstandet, wenn sie Mittel für Betroffene der Corona-Krise verwendet haben. Diese Maßnahmen…

WeiterlesenBilligkeitsregelungen im Spenden- und Gemeinnützigkeitsrecht

Rechte und Pflichten bei Homeoffice während der Corona-Pandemie

  • Beitrags-Kategorie:Corona

Mindestabstände, Maskenpflicht und regelmäßiges Lüften gehören weiterhin zu den wesentlichen Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz und wurden nun durch verbindlichere Vorgaben zum Homeoffice ergänzt. Die Corona- Arbeitsschutzverordnung (Corona-ArbSchV) gilt ab 27.01.2021 (vorerst) befristet bis zum 15.03.2021. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat FAQs für das Homeoffice während der Corona-Pandemie zusammengestellt, die auch die Corona-ArbSchV einschließen. Arbeitgeber müssen sich nun in den kommenden Wochen stärker darum bemühen, ihren…

WeiterlesenRechte und Pflichten bei Homeoffice während der Corona-Pandemie

Impuls Call: Planetare Grenzen, Unternehmertum und Gesellschaft

  • Beitrags-Kategorie:Nachhaltigkeit

11. März von 16:30 bis 18:00 Uhr Hauptgast für das Thema "Planetare Grenzen - Unternehmertum und Gesellschaft" ist Stefan Maier - Geschäftsführer von prior1. Familienvater, Sportler und Umweltaktivist Stefan, gründete 2008 mit einem Partner die Prior1 GmbH. Stefan war es von Beginn an wichtig, dass die Prior1 einen möglichst geringen ökologischen Rucksack mit sich herumträgt und das die Menschen im Unternehmen Spaß an dem haben, was…

WeiterlesenImpuls Call: Planetare Grenzen, Unternehmertum und Gesellschaft

Abriss wegen Gebäudemängel: Erbschaftssteuerbefreiung für Familienheim kann entfallen

  • Beitrags-Kategorie:Steuern

Wenn Kinder ein Haus der Eltern erben und dieses mindestens 10 Jahre selbst bewohnen, bleibt dies erbschaftsteuerfrei, wenn die Wohnfläche 200 qm nicht übersteigt. Wird das Haus vor Ablauf der Zehnjahresfrist abgerissen, kann nachträglich Erbschaftsteuer anfallen. Das kann selbst dann gelten, wenn der Erbe das Familienwohnheim wegen erheblicher Mängel abreißen lässt. So entschied das Finanzgericht Düsseldorf. Der Abriss sei eine freiwillige Entscheidung gegen eine Selbstnutzung, wodurch…

WeiterlesenAbriss wegen Gebäudemängel: Erbschaftssteuerbefreiung für Familienheim kann entfallen

Keine Betriebsausgabenabzug für das Erststudium

  • Beitrags-Kategorie:Steuern

Aufgrund des gesetzlichen Abzugsverbots von Betriebsausgaben dürfen Kosten für ein Erststudium auch dann nicht abgezogen werden, wenn der Student bereits unternehmerisch tätig ist und das Studium diese Tätigkeit fördern soll. Bei einem Erststudium besteht nämlich immer auch ein Zusammenhang zur privaten Lebensführung. Hintergrund: Aufwendungen für eine Berufsausbildung oder für ein Erststudium waren nach früherer Rechtsprechunggrundsätzlich nur als Sonderausgaben abziehbar. Im Jahr 2011 änderte der Bundesfinanzhof (BFH)…

WeiterlesenKeine Betriebsausgabenabzug für das Erststudium

Inhalts-Ende

Es existieren keine weiteren Seiten